Technik der Römer - 16. Juni 2019

Experimentelle Archäologie zum Anfassen



Wie funktionieren Groma, Chorobat und römische Setzwaagen?


Roemer WeltPassend zum Motto des Erlebnismuseum am Beginn des Limes gastiert am Sonntag, 16. Juni eine Wanderausstellung zum Thema „Römische Technik“ auf dem Gelände der RömerWelt.

Lothar Weis, der Initiator dieser Ausstellung und pensionierter Pädagoge hat sich dem Motto „Anfassen heißt verstehen“ seit vielen Jahren ganz und gar verschrieben und präsentiert den Besuchern Vermessungsgeräte, Wasserpumpen, Kriegsgeräte wie das Katapult oder den Scorpio und vieles mehr. Über Jahre hinweg hat der experimentelle Archäologe basierend auf Funden und literarischen Quellen in verkleinertem Maßstab exakte Modelle angefertigt. Den Besuchern, ob Groß oder Klein, erläutert er in lebendiger Art und Weise so die Technik der Römer hautnah, führt vor und animiert auch zum Mitmachen. Die Leidenschaft für die Sache erkennt man sofort.

Roemer WeltLastenkran, Schmied & Steinmetz in Aktion

An verschiedenen Stationen wird es an diesem Tag von 11 bis 17 Uhr vieles zu entdecken und auszuprobieren geben. Auch auf dem Gelände des Museums befinden sich Rekonstruktionen römischer Gerätschaften wie die Pfahlramme oder der Lastenkran, die erläutert und vorgeführt werden.

Roemer WeltDarüber hinaus ist das Handwerkshaus der RömerWelt mit Schmied und Steinmetz belebt, sodass die Gäste ihnen bei der Arbeit über die Schulter schauen können.



Brotbacken im Backofen & Bogenschießen zum Ausprobieren

Auch die rekonstruierten Backöfen sind im Einsatz. Hier werden die beliebten und schmackhaften Brote nach römischer Rezeptur gebacken.

Roemer WeltWer selbst die Technik des Bogenschießens ausprobieren möchte,
ist beim offenen Bogenschießen herzlich eingeladen
selbst zu Pfeil und Bogen zu greifen.




















(Änderungen vorbehalten)