Sonntag, 28. Juni 2020


Roemer WeltThementag römisches Glas –
Werkschau mit Vortrag in der RömerWelt


Am Sonntag, dem 28. Juni 2020, stehen in der RömerWelt am Caput Limitis in Rheinbrohl das römische Glas, seine Herstellung und Verarbeitung im Mittelpunkt des Interesses. Im Rahmen der kleinen Veranstaltungsreihe „belebtes Museum“ werden dieses Mal viele farbenfrohe Resultate von 15 Jahren Experimenteller Archäologie mit nach römischem Vorbild rekonstruierten Glasöfen gezeigt.

Darunter sind nicht nur viele frei oder originalgetreu in Formen geblasene Gefäße, sondern auch einige Formen und Halbfabrikate, mit denen sich die römischen Herstellungsweisen der verschiedenartigen Glasgefäße nachvollziehen lassen. Neben den Glasgefäßen werden auch die in römischer Zeit erstmals aufkommenden Glasfenster vorgestellt. Ein Schnittmodell eines römischen Glasofens zeigt den raffinierten Aufbau dieser vor 2000 Jahren brandneuen Ofentechnik.Die Werkschau repräsentiert den aktuellen Stand der Forschungen zur römischen Glasverarbeitung.

Vortrag um 16.00 Uhr:

Um 16.00 Uhr lädt der Geschäftsführer der RömerWelt, Frank Wiesenberg, zum Vortrag „Experimentelle Archäologie: Der Betrieb rekonstruierter römischer Glashütten - die Forschungen der letzten 15 Jahre“ in den Veranstaltungsraum der RömerWelt ein.

Es gilt der reguläre Eintrittspreis (der Vortrag ist im Eintrittspreis enthalten; aufgrund des begrenzten Platzangebots ist eine Platzreservierung vor Ort empfohlen).